Button small d

 

Menü
Sondermaschinen

Sonderlösungen für unser Kunden

 
 
 
 
  • Musterteil
 
 
          Sonerspannzangen zum stanzen bereits gekanteter Bleche

 
 
  • Sonderstanzmaschine_Hutschienen1
  Stanzmaschine zum trennen und biegen von Hutschienen  

 
 
  • Sonderstanzmaschine_Rolladenprofil
  Stanzmaschine zum bearbeiten von Rolladenprofilen

 
 
  • Sonderstanzmaschine_Schilder1
  Schilderstanzmaschine mit und ohne Abstapeleinheit  

 
 
  • Sonderstanzmaschine_Fraeskopf1
  Stanzmaschine zur Bearbeitung von Kupfer und Alu mit Fräskopf zum seitlichen Radius fräsen.
 

Alu-/NE-Metallbleche fräsen
Gilt es an Aluminium- oder NE-Metallblechen Innen- oder Außenkontur-Fräsbearbeitungen sowie Innen- oder Außenkanten-Fasbearbeitungen vorzunehmen, weil die Innen- oder Außenkonturen nicht zu stanzen sind bzw. die Bleche aus Technik-, Optik- oder Montage-Gründen oben oder unten bzw. auch oben und unten mit Fasen versehen werden müssen, lassen sich die CNC-Stanzmaschinen der Baureihe TWIN/TRI um eine CNC-gesteuerte 2-Achsen-Fräseinheit erweitern. Diese 2-Achsen-Fräseinheit ist frontseitig gesehen links vom Stanzkopf angebaut und damit sehr gut zugänglich sowie vom Bediener direkt einsehbar. Mit 4 kW Leistung und Drehzahlen im Bereich bis max. 6.000 min-1 sowie einem Z-Hub von 150 mm können verschiedene Fräswerkzeuge (Schaftfräser, Radiusfräser, Formfräser bis max. 24 mm Durchmesser verwendet werden. Zur Ausrüstung gehören ein Absaugsystem und eine Spänewanne. Die Werkzeugauswahl richtet sich nach den jeweils zu bearbeitenden Materialien wie z. B. Aluminium oder Kupfer oder Messing, wobei die Werkzeuge in einer Spanzange aufgenommen sind und sich schnell wechseln lassen.


 
 
  • Sonderstanzmaschine_Fasadenbleche1
  Stanzmaschine TRI 1500x4000 zum bearbeiten Fasadenblechen.  

 
 
  • Sonderstanzmaschine_Barcode_Leser1
  Tri Stanzmaschine mit Option Barcode Lesegerät  

 
 
  • Sonderstanzmaschine_Bruecken1
  Stanzmaschine zur Herstellung von "Brücken" in bis zu 4 mm Edelstahl Blechdicke

 
 
  • Sonderstanzmaschine_Granittisch
  Stanzmaschine zum Stanzen von Folien mit Granittisch  

 
 
  • SonderstanzmaschineAluprofile1
  Multipunch zum zusätzlichen Bearbeiten von Aluprofilen

 
 
  • Sonderstanzmaschine_Trapetzblech1
  Stanzmaschine zur Bearbeitung von Trapetzblechen  

 
 
  • Sonderstanzmaschine_Wellenblech1
  Stanzmaschine zum stanzen von Wellenblech

 
 
  • Sonderstanzmaschine_waschbecken_1
 

Stanzmaschine zum stanzen von Spülbecken

 
 
 
 
 
  • Sonderstanzmaschine_Anschlgblech_1
  Stanzmaschine mit Spannrahmen
 
   
 
 
  • Alucobond
 

 Stanzmaschine mit Fräseinheit zu bearbeiten von Alucobond®

 
ALUCOBOND® auch im Innenausbau-, Messe- und Ladenbau, Maschinen-Verkleidungen und dergleichen mehr Verwendung findet. Um die rationell-flexible Komplettbearbeitung von ALUCOBOND®-Platten durch Stanzen und Fräsen (für die Fräskanttechnik) zu ermöglichen, rüstet BOSCHERT alle Baureihen von CNC-Stanzmaschinen optional mit einer Fräseinheit aus. Die Fräskanttechnik erlaubt die Herstellung auch von nicht flächigen Formteilen aus ALUCOBOND® in verschiedensten Größen und Arten. Dabei werden auf der Rückseite der Verbundplatten mit Scheiben- oder Formfräsern V-förmige Nuten eingefräst. Das Aluminium-Deckblech der Vorderseite bleibt ebenso erhalten wie ein Teil des Kunststoffkerns. Die geringe Dicke des Alu-Deckblechs gestattet das manuelle Abkanten, wobei die Nutform den Biegeradius bestimmt. Im Normalfall werden die Nutenfräsarbeiten als eigene Arbeitsgänge auf Vertikal- Plattenkreissägen, Plattenfräsern oder CNC-Bearbeitungszentren durchgeführt. Mit der Fräseinheit von BOSCHERT dagegen verbleibt die ALUCOBOND®-Platte auf dem Maschinentisch und wird von der Stanz- sowie von der Fräseinheit in einem Prozess, und ohne Maschinenwechsel oder Umspannen zu müssen, komplett bearbeitet. Dies bringt nicht nur Fertigungs- und Zeit-, sondern auch Qualitäts- und Auslastungsvorteile. Denn die Platten müssen nicht mehr transportiert werden, wodurch die Gefahr für Beschädigungen gegeben ist sowie Zeit gespart wird, und die unproduktiven Nebenzeiten der Maschine werden weiter reduziert. Die Fräsausrüstung für die CNC-Stanzmaschinen besteht aus einer Fräseinheit (Hochfrequenzspindel mit 2 kW Leistung, stufenlos regelbare Drehzahl 1.000 bis 18.000 min-1, Z-Schlitten mit 70 mm Hub) mit manueller Nonius-Frästiefen-Einstellung, pneumatischem und verstellbarem Material-Niederhalter, Spannzangen für die Werkzeuge, Absauganlage mit Absaugglocke und selbstreinigendem Filter sowie Spänewanne. Die Fräseinheit lässt sich sowohl an Neumaschinen installieren als auch an vorhandenen Maschinen nachrüsten.
 
   
 
Sonderspannrahmen zum Stanzen von Dichtungsmaterial    
       
Zum Seitenanfang