Button small d

 

Menü
Kupferstanzmaschine
  • 1_Totale

Info

 

Flexibles Bearbeitungszentrum für die Schienen mit 3 Stationen

Station I        Stanzen von Schienen
Station II        Schneiden von Schienen
Station III        Biegen von Schienen

incl.    - Grafische Cybelec Steuerung CybTouch 12 abgestimmt auf die CU- Flex
- CNC gesteuerter Hinteranschlag
- Maximale zu bearbeitende Materialmaße 200x15mm in Kupfer
- 40 Tonnen Hydraulikzylinder
- CNC gesteuerte Hublängenbegrenzung
- Pneumatisch verschiebbarer Stationenträger
- Vorderanschlag über Digitalanzeige in X-Achse man. einstellbar
- Hydraulikeinheit in Maschine integriert
- Stanzwerkzeug Amada

 

Es können alle Arbeiten die an einer Schiene anfallen auf einer CU-Flex problemlos, schnell und kostengünstig ausgeführt werden. Die Maschine verfügt über 3 Stationen mit welchen jeweils gestanzt, geschnitten oder gebogen werden kann. Die Steuerung an der CU- Flex wurde für das Arbeiten mit Schienen angepasst. In Zusammenarbeit mit der Firma Cybelec haben wir eine Steuerung erstellt, die nicht nur alle Arbeitszyklen der Maschine beherrscht, sondern auch durch die grafische Eingabe der Schienen deren gestreckte Länge ermitteln kann.

Nun kann das Material abgelängt werden, dazu wird in der Steuerung die Scherstation angewählt und der Stationenträger bringt die Station in ihre Arbeitsposition. Nun wird die abzuschneidende Länge angegeben und das Material auf dem Winkelanschlag angelegt. Mit Betätigung des Fußpedals wird das Material abgeschnitten.

Nach diesem Vorgang wird die Stanzstation in der Steuerung angewählt und der Stationenträger bringt die Stanzeinheit in die entsprechende Arbeitsposition. Mit dem digitalen Winkelanschlag wird die X-Koordinate der Stanzung manuell eingestellt. Die Y-Koordinaten werden über die Steuerung eingegeben, entsprechend wird der Hinteranschlag nach jeder Stanzung automatisch zu nächsten Position verfahren.

Um die Schienen zu Biegen wird nun die Biegestation angewählt und verfährt in ihre Arbeitsposition. An der Steuerung werden nun die Y-Positionen sowie die benötigten Biegewinkel angegeben. Beim Betätigen des Fußschalters wird die Y-Position angefahren und die Biegung ausgelöst. Danach fährt der Anschlag auf die folgende Y-Position und nach erneuter Betätigung des Fußschalters wird die nächste Biegung ausgelöst.

 

 

Zum Seitenanfang